von Traumhaftschön
von Traumhaftschön

Info

Gesundheit/Impfungen

 

Meine Katzen sind gegen Katzenschnupfen, Katzenseuche geimpft. Meine Katzen sind auf PKD getestet und auf HCM (per Schall beim Kardiologen) untersucht. Meine Katzen sind gechippt und bei TASSO registriert. Alle sind bei der AGILA Krankenversichert. Es sind Wohnungskatzen / keine Freigänger. Begleitet werden unsere Katzen von Geburt an und dann ihr weiteres lebenlang von der Tierklinik Merkurprk von Frau Dr.Martens.

 

- Meine erwachsen Katzen impfe ich ab dem 6.LJ nicht mehr ohne Grund. Man kann die Antikörper bestimmen lassen und eine Risikoabwägung machen. Gegen die Katzenseuche ist die Katze nach erfolgreicher Grundimmunisierung oft ihr Lebenlang geschützt.

Die Impfung gegen Katzenschnupfen führt nicht zur Immunität, sondern verhindert einen schweren Krankheitsverlauf.

 

- Auf HCM lasse ich VOR der Zuchtaufnahme und dann mit Abstand von je 2 Jahren beim zertifizierten Kardiologen (in Hamburg Dr.Krohn) untersuchen. Es sind jedoch alles nur Momentaufnahmen und man kann keine Garantie auf ein HCM freies Leben für die Nachkommen geben. Achtung! Es gibt bis dato KEINEN Test (weder Blut noch Speicheltest) auf die HCM bei der Britisch Kurzhaar! Die Katzen müssen geschallt werden.

 

- Die genetische PKD kann man über einen Speicheltest testen lassen und somit ausschließen. Alle meine Katzen sind negativ getestet. Es gibt jedoch weitere Nierenerkrankungen ,die oft erst im Alter auftreten z.B. versursacht durch falsche Fütterung wie Trockenfutter. Genauso wie Harngries oder Harnsteine. Meine Katzen bekommen ausschließlich hochwertiges Nassfuter und Fleisch (BARF aufbereitet) um diesen Krankheiten entgegen zu wirken.

 

- Entwurmen tue ich meine Katzen nicht. Sie sind reine Wohnungskatzen. Die Wurmkur kann NICHT profilaktisch gegeben werden, den sie wirkt nur bei tatsächlichem Wurmbefall. Es ist ein großer Irrglaube dass Katzen (Hauskatze) regelmäßig entwurmt werden müssen. Kitten sollten auf keinen Fall ohne Verdacht auf Würmer entwurmt werden! Dies schädigt die Darmflora enorm.

Abgabe Kitten

 

Unsere Kitten werden ab der 13. Woche in ihr neues Zuhause vermittelt. Sie sind dann 2 x gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen geimpft. 

 

Sie bringen in ihr neues Zuhause ein Gesundheitszeugnis und ihren Impfpass mit.

Der Stammbaum wird nach Vorlage der Kastrationsbescheinigung nachgereicht. Beim Kauf zur Zucht wird der Stammbaum bei Abgabe mitgegeben. 

Außerdem erhalten sie ein kleines Starterpaket, vor allem mit dem gewohnten Futter mit. 

 

Die Kitten sollen nach Möglichkeit mit einem Geschwissterchen, oder zu einer bereits vorhandenen Katze ziehen (Katzen brauchen einen Spiel- und Kuschelkameraden um wirklich Glücklich zu sein). Die Britisch Kurzhaar ist kein Einzelgänger und liebt die Gesellschaft von Artgenossen.

 

!!! Wir vermitteln nicht in Einzelhaltung!!!

 

Die Kitten wachsen in Mitten unserer Familie auf, kennen Kinder, Alltagsgeräusche, andere Katzen und Besuch. Unsere Kitten sind vom ersten Tag an Mitglieder unserer Familie. Sie dürfen sich in der ganzen Wohnung frei bewegen (keine verschlossenen Türen).Sie sind nur an Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon gewöhnt.

Auslauf wird nur nach Kastration genehmigt.

 

Wir sind eine Kleine seriöse Zucht,die sich strikt an die Schutzvorgaben unseres Katzenvereins hält und somit kein Fließbandproduzent und kein Gewerbe betreibt.

Fortbildung

 

Informationsabend / Onlineseminar:

Impfungen beim erwachsenen Tier

04.02.2021

 

Grundkurs Katzenernährung:

allg. Info zur Artgerechten Ernährung

27.01.2019

 

 

 

 

Genetikseminar:

Grundlagen der Zucht

03.10.-04.10.2015

 

Themen:

allgemeine Genetik

Farbgenetik der Katze

Zuchtmethoden

Inzuchtkoeffizient

Aufbau eines Zuchtprogramms

Ethik der Zuchtpraxis

Aktuelles

Es suchen noch Babys und Zuchtkatzen ein neues Zuhause.

 

Letzte Aktualisierung:

19.06.2022

zooplus.de
Druckversion Druckversion | Sitemap
© von Traumhaftschön